Der Grüne Kakadu

„Es ist ein seltsamer Ort – es kommen Leute her, die Verbrecher spielen – und andere, die

es sind, ohne es zu ahnen.“ Auch am 14. Juli 1789 scheint die Spelunke Der grune

Kakadu der Place to be fur das adelige Hipstertum des Pariser East-Village zu sein. Ein

Ort, an dem „die Wirklichkeit“ auf dem Spiel steht, an dem alles moglich ist, wahrend

draußen die Franzosische Revolution aus- und mit ihr ein neues Zeitalter anbricht.

In diesem Wirrwarr sieht die koniglich-kaiserliche Balletttruppe KGI, gemeinsam mit

einer zehnkopfigen Horde Mulheimer Kleinkrimineller sowie drei suspekten Berufs-

Schausteller*innen des Theater Oberhausen, die Zeichen einer kunftigen

Welt(un)ordnung. In einer kruden Mischung aus Austro-Pop und kosmistischer

Relativitatstheorie macht sich das 19-kopfige Ensemble auf eine spekulative Suche nach

Wurmlochern aus dem alternativlosen Hier und Jetzt

Koproduziert von Ringlokschuppen Ruhr und dem Theater Oberhausen. Gefördert vom Ministerium für Familie, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW und der Kunststiftung NRW.

Premiere 05.05.2017